Monat: April 2020

Die Welt ist nicht mehr die gleiche, das Öl-Armageddon ist ein Schock Moment für die ganze Welt. Dies geschah niemals zuvor. Ab jetzt kann nicht mehr ausgeschlossen werden, dass Kriege auf der Welt folgen werden.

Wenn ich diese verrückten Hirnspinner sehe die uns weiterhin Angst machen wollen, dass eine zweite Corona Welle, schlimmer als die erste sein wird und wir deshalb nicht zur Normalität zurück kehren können.

Was aktuell passiert steht niemals nicht im geringsten Im Verhältnis. Die Einkommen vieler Länder sind über Nacht völlig zusammengebrochen. Wir können nun mit einer Zunahme mit Aufständen auf der ganzen Welt rechnen.

Und vor allem einem Zuwachs an Armut und Hunger der alle Virus Fälle deutlich übersteigen wird. Wir erleben einen weltweiten Zusammenbruch der schlimmer wird als die große Depression.

Dies ist kein Joke mehr, die Auswirkungen sind nun brachial und es gibt böse Leute die genau das wollen!

Als ich heute Morgen aufwachte und sah dass der Ölpreis (WTi) über Nacht auf minus 40 gefallen ist, glaubte ich meinen Augen nicht! Die Kurse erholten sich, der aktuelle Preis steht aber immer noch im Minus bei -2,58 USD.

Das ist ungefähr so als wenn im Sommer Schnee vom Himmel fällt. Diese korrupten machthungrigen verkorksten Bastarde zerstören die Wirtschaft bis auf den Grund und wollen danach einen Neuanfang starten unter ihren Regeln und Vorschriften.

Der Schaden ist mittlerweile so groß, dass uns fürchterliche Zeiten bevorstehen. Es wird erst noch viel schlimmer bevor es besser wird.

Wir kommen an den Punkt wo wir uns wünschen die Zeit zurück drehen zu können, um diesen Wahnsinn bereits zu Beginn zu verhindern.

Die 800 Quadratmeter Regelung stößt auf heftige Kritik der Handelsverbände. Historisch endeten jegliche Markteingriffe von Regierungen in den Markt in einem Desaster. Lass einen Politiker entscheiden wie ein Markt zu funktionieren hat und du hast die sichere Garantie, dass dieser Marktzweig scheitern wird.

Die jetzigen Marktverzerrungen, welche auf politischer Ebene getroffen wurden, ist eine weitere Bankrotterklärung an den freien Markt. Diese ständigen Eingriffe von Politikern, die hauptsächlich neben Bunga Bunga nur eines können, das Geld der anderen auszugeben, enden in einer wirtschaftlichen Katastrophe.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass Unternehmer in Deutschland diese aktuellen Maßnahmen gutheißen. Denen ist klar, wenn das Geschäft nicht mehr läuft ist bald Schicht im Schacht. Die anderen 80% scheinen so verwöhnt zu sein, und er Illusion zu verfallen, dass der Staat ewig für sie sorgen kann. Grauenhaft ist es mit anzusehen, dass die Krise noch viel viel härter zuschlagen muss, bis die Masse versteht was hier passiert. Ich habe jedoch keine Zweifel daran dass diese Regierung weiterhin eine falsche Entscheidung nach der anderen treffen wird und uns alle ärmer macht.

Der Virus ist wirklich das kleinste Problem, verglichen mit dem Schaden den die Regierung aktuell anrichtet. Diesen sehen sie jedoch nicht, weil sie nie in die Zukunft schauen sondern immer das eine Problem lösen wollen und damit zeitgleich ein weiteres Problem schaffen. So wandeln wir von einem wirtschaftlichen Trauma ins nächste. So lange bis der freie Markt vollends zerstört ist.

Obwohl wir doch sehen konnten was in der DDR passiert ist, war es wohl nicht Abschreckung genug. Wir sonst ist zu erklären dass wir genau diesen Weg einschlagen und wieder darauf hin arbeiten, dass der Staat alles regelt. Gott helfe den Blinden, die nicht erkennen auf welchem Weg sie wandeln.

Aktuell haben wir 56 Trades, davon sind 45 Gewinner und 11 Verlierer. Die Gewinnrate liegt bei 80%. Die Gewinnrate wird wie alles im Leben in Wellen verlaufen. In guten Momentum Zeiten ist die Rate höher wie in Seitwärtsphasen ohne starken Trend.

Mein Ziel ist 100 Trades abzuwarten, die Gewinnrate sollte dann über 70% liegen. Im besten Fall sogar bei 80% oder höher. Zu diesem Zeitpunkt ist das nächste Ziel, die Verlierer genau zu untersuchen um zu erkennen, ob es möglich ist durch ein Update im Code die Verliererrate zu verringern, ohne die Gewinnertrades zu beeinflussen. Aktuell werte ich 28 versch. Paare täglich aus. FX Basics+Crosspaare, Bitcoin, Gold&Silber, Aktienindizes (SP&DAX)

Vom Aufwand ist das Ganze gering. Der normale Ablauf ist aktuell, dass ich nach 20 Uhr einen Film schaue und wenn dieser endet wir meist bereits 22 Uhr haben. Ich checke die aktuellen Trades und gebe diese in die Plattform ein. Ein großer Vorteil ist, dass das Update nicht genau um 22 Uhr stattfinden muss, später ist kein Problem. Morgens nach dem Frühstück um etwa 9 Uhr schaue ich die Entwicklung über Nacht an. Im besten Fall liegen die Trades im Gewinn und ich schließe diese. Ist noch nicht viel passiert, muss ich eine Entscheidung treffen, ob ich diesen noch eine Chance gebe, wenn ja schaue ich nach dem Mittagessen um ca. 13 Uhr erneut. Bis dahin sollten die Trades laufen, wenn nicht, schließe ich oftmals mit +-0 bzw. kleinem Verlust oder Gewinn.

Mehr Infos zur 6 Uhr Trend Strategie: https://youtu.be/KAW-xPXar7w

Trump wird in den Medien als dumm und böse dargestellt. Im Vergleich zu den wirklichen Bösewichten ist er ein harmloses Lämmchen und natürlich cleverer als der Durchschnitt.

Link zum Post: https://www.carryinvest.de/?p=12275

Kommentar 1 unter Video: Danke Hr. Professor! Leider werden auch Sie abgetoffelt und verunglimpft werden. Dass d. Virus als Mittel zum Zweck dient dürfte inzwischen auch dem letzten Trottel klar sein. Es geht nicht um Menschenleben es geht um Enteignung, Versklavung, Macht.

Bitte teilt das Video! Frohe Ostern!!!!

Vertrauen sie dieser Dame? 86% sagen nein. Was mich wundert ist, dass es nicht 100% sind. Das Ganze wirkt so aufgesetzt / unauthentisch und der Inhalt ist so extrem gegen die Freiheit gerichtet. Ein klassisches Beispiel, dass bei der EU, viele Dinge invers zur freien Wirtschaft gelten.