Die Finanzrepression im Great Reset

Die Zentralbanken weltweit haben Reale Zinsen im tief negativen Bereich. Dieser Trend ist unumkehrbar geworden, weil die Anleihemärkte größtenteils verstaatlicht wurden. Die Frage ist nur wie schnell gehen wir in welche Negativbereiche in 2022 und danach.

Am härtesten trifft es Menschen ohne Besitz, welche von ihrer Arbeit leben und alles bezahlen. Die Realzinsen fallen schneller als der Arbeitslohn steigt. Gleichzeitig explodieren die Preise. Dieser Trend wird so lange weiter gehen bis große Teile der Gesellschaft arm sind und den Staat um Hilfe bitten. Diese Entwicklung ist Teil der Great Reset Agenda. Die Würde des Menschen wird mit dieser Entwicklung untergraben. 2022 und 2023 wird diesen Trend weiter verschärfen.

Schreibe einen Kommentar