Forex Daytrading London Open

News-oeffentlich: 31 Januar, 2018 um 11:58 Uhr

Wenn du als Daytrader morgens in die Charts schaust ist die beste Information die du bekommen kannst die, in welche Richtung sich die Kurse heute bewegen werden. An dieser Aufgabe haben sich schon viele Analysten mit unzähligen Versuchen die Zähne ausgebissen. Unterm Strich über viele Jahre waren die Ergebnisse dann doch ernüchternd. Ich habe einen völlig neuen Ansatz entwickelt, der versucht das Sentiment am frühen Morgen vor dem London open festzustellen.

Die Ergebisse sind bisher richtig gut. In den letzten 5 Handelstagen lag unser Sentiment an allen 5 Tagen richtig. Der Hauptvorteil unserer Auswertung gegenüber sämtlichen anderen Trend-Ansätzen ist der, dass wir die Preise der Währungen garnicht bei der Berechnung berücksichtigen. Mit anderen Worten, wie laufen  keinen Trends hinter her sondern verlassen uns auf eine fundamentale Auswertung. Diesen Ansatz habe ich in der Vergangenheit schon öfters verfolgt, jedoch waren die Ergebnisse nie so gut wie heute. Ob der neue Ansatz sich dauerhaft bewährt muss man natürlich abwarten. Die kommenden Marktphasen werden es zeigen.

Im obigen Bild sieht man wie das Ergebnis einer solchen Auswertung aussehen kann. Im nachfolgenden Chart sieht man die Kursbewegung beim GBP-CHF abwärts nachdem London mit dem Trading startete.

In der Praxis bei der täglichen Anwendung, sehen wir häufig dass die erste Bewegung bereits in Richtung des Sentiments läuft. Dies ermöglicht uns schnelle Profite und genügend Zeit diese abzusichern oder aus dem Markt zu nehmen. Diese Auswertung des Trends wird Teil unserer täglichen Daytrading Updates sein.

Der zweite Teil besteht aus aktuellen Keylevels und weitern Parametern für das Priceaction Trading, aufgelistet für alle Hauptwährungspaare. Die Asien Range wird dabei ebenfalls eine starke Rolle einnehmen.

[rating_form id=“2″]