Forex Trading Strategie Realitätscheck

News öffentlich: 31 Juli, 2018 um 9:30 Uhr

Das ist was die meisten Trader suchen. Eine Trading Strategie mit guter Performance, welche sich über Jahre bewährt hat. Perfekt für jedes Verkaufsprospekt. Mit einem Hebel von 1,5, lag der durchschnittliche jährliche Gewinn seit 1975 bei 9,36%. Das ist besser als die meisten Konzepte und ohne Frage würden bestimmt einige Leute gerne eine solche Strategie kaufen. Die ganz schlauen Verkaufsfüchse machen daraus einen monatlichen Service und erzählen euch etwas von Finanzieller Freiheit mit extrem wenig Aufwand (Update nur einmal im Monat) usw… Du solltest verstehen, dass dies in der Praxis alles bullshit ist. Bei genauerem Hinsehen, fallen zwei Dinge auf: Die zwei großen Drawdownphasen sind mit -40% sehr hoch. Von 1993 bis 1998 geht die Performancekurve seitwärts, das bedeutet 5 Jahre Handel ohne Zuwachs. Viel gravierender jedoch wie die beiden ersten Argumente ist die Tatsache, dass du absolut keine Garantie hast, dass der Code auch in Zukunft funktioniert, weil sich Marktzustände ändern. Was ich damit meine zeigt die nächste Grafik :

Was mit jeder fixen Trading-Strategie in der Praxis passiert:

Hier wenden wir die exakt identische Strategie auf das Paar GBP-USD an. Was wir erhalten ist ein katastrophales Ergebnis. Wir wissen, dass GBP und EUR eine sehr hohe Korrelation haben und die Performance Kurve deshalb ähnlich wie bei EUR-USD aussehen müsste. Dies ist aber nicht der Fall, da bei einer Strategie nur winzige Nuancen ausreichen um das Ergebnis zu ruinieren. Diese Veränderung kann und wird bei EUR-USD in Zukunft ebenfalls auftreten. Denn jede Strategie hat ein Ablaufdatum. Jedes Trading-Modell wird früher oder später scheitern und das Geld jener die sich darauf verlassen haben vernichten.

Einfache Forex Trading Strategie für Laien ist Unsinn

Das ist wichtig zu verstehen, weil heute jeder der etwas verkaufen möchte dich mit guten Ergebnissen der Vergangenheit blenden wird. Wir müssen aber verstehen, dass im Finanzmarkt die Dinge anders laufen als bei einem Kuchenrezept oder einem Technischen Gerät. Im Finanzmarkt gibt es keine festen Abläufe die immer gleich sind, vergangene Resultate haben wenig Bedeutung und dies trifft vor allem auf programmierte Codes zu. Der Bankberater verkauft jene Fonds am Besten welche über die letzten 5 Jahre gut abgeschnitten haben, weil das beim Kunden das Vertrauen weckt. Wir wissen aber dass es etliche Beispiele gibt dass Ergebnisse dann total anders ausfallen wenn sich der Marktzustand ändert. Und eines haben wir Gewiss, der Marktzustand wird sich immer ändern, der Code oder die Strategie bleibt jedoch meist die Gleiche und erst wenn die Ergebnisse bereits schlecht sind erkennt man das etwas geändert werden muss. In einigen Fällen erst nach dem Totalverlust.

Fazit:

Wir müssen also verstehen, dass es vor allem darum geht, Dinge zu verstehen und immer auf dem aktuellen Stand zu sein, wer denkt er erschafft einmal einen Code und kann dann damit sorglos Geld verdienen, wird sehr schnell Geld verlieren. Jene die ein solches Sorglospaket an ahnungslose Kunden verkaufen interessiert nur die eigene Kohle und nicht ob das was sie anbieten auch seriös ist. Als Investor oder Trader beschäftigen wir uns so viel wie möglich mit dem Markt um diesen stets bestmöglichst zu verstehen, weil wir wissen, das Konzepte und Ansichten von gestern, bereits morgen überholt sein können. Nur jene die sich in die aktuelle Situation hineindenken können und Dinge kombinieren, können reale Chancen/Riskoverhältnisse erkennen mit denen sich Geld verdienen lässt. Leider bekommen diese jedoch meist erst die Anerkennung und das Vertrauen wenn prognostizierte Dinge in der Zukunft tatsächlich eintreten. Jene die dann die Anerkennung tatsächlich bekommen, werden nicht selten plötzlich überheblich und sind nicht mehr konzentriert bei der Arbeit und produzieren widerum schlechte Ergebnisse. Zudem besteht das Problem dass wenn jemand zu viel öffentliche Aufmerksamkeit hat, dass eigene Ego ein belastender Faktor werden kann. Das macht deutlich, Trading und Investieren ist keine Proleten-Sache, je lauter jemand protzt oder erzählt er ist der Beste mit Strategie XY usw… je weiter ist er davon entfernt gute Ergebnisse abzuliefern. Die Show taugt dann vielleicht zum Verkauf, und beindruckt ein paar Leute, mehr jedoch nicht. Es gibt soviel zu beachten und zu überdenken. In der Praxis ist es ein ständiges Abwägen zwischen Gewinnchancen und Verlustrisiko. Gute Chancen-Risiko Verhältnisse erkenne ich jedoch nur wenn ich die aktuelle Situation und die Zukunft richtig einschätze. Da wir nie alles wissen können bleibt ein Restrisko bestehen. Deshalb ist es eine Spekulation.