Schlagwort: USD-JPY

Die Bank of Japan hat die Deckelung der Zinsen (Laufzeit 0-10 Jahre) nun von 0,10 auf 0,20% angehoben. Höher soll es vorerst nicht gehen in Japan. Sollten die Zinsen in den USA und global weiter steigen und die BOJ bleibt bei ihrerer Deckelung, dann könnte der JPY sehr schnell deutlich abwerten, während die Zentralbank Geld druckt als wenn es kein Morgen mehr gäbe. Die Frage ist jedoch, wie ernst es die Zentralbank meint, denn sie könnte das obere Limit ja ständig weiter nach oben verschieben und das wiederum wird den JPY ab einem bestimmten Punkt stärken. Wann dieser Punkt erreicht sein dürfte sieht man dann am Verhältnis zu den Bund Zinsen. Ein Grund dass der Deckel jetzt nach oben verschoben wurde, dürfte auch damit zusammenhängen dass der Bankensektor entlastet werden sollte. Grund dieser extrem dovishen Zentralbank ist das Inflationsziel von 2% das unbedingt erreicht werden soll. Wenn die BOJ jedoch nicht aufpasst mit ihrem heute hü und morgen hott , ruiniert sie das Vertrauen des Marktes und wird unglaubwürdig. Wahrscheinlich denkt sie jedoch die Zügel weiter fest im Griff zu haben und wenn der Vertrauensverlust naht braucht sie nur den Deckel zu entfernen. Das funktioniert, solange die Anleihen von inländischen Investoren gehalten werden und kein Defizit vorhanden ist.